Die MYCO Skipper fahren bei jedem Wetter! Der Seedienst ist besonders bei Starkwind und Einsetzen der Vorsichtswarnung notwendig und wichtig.

Vor 40 Jahren wurde der freiwillige Seedienst von Mitgliedern der Motorbootvereine rund um den Bodensee ins Leben gerufen.

Verkehrsregeln:
Das Verhalten der Bootsführer beobachten, ggf. auf Fehler und, wenn erforderlich, mit Nachdruck aufmerksam machen!

Umwelt- und Gewässerschutz:
Beobachtung von grober Verschmutzung, schwimmende Hindernisse wie z.B. Fässer, Tierkadaver, Treibholzansammlungen den zuständigen Behörden melden.

Naturschutz/Tierschutz:
Bekannte Schutzgebiete beobachten und „schützen", Skipper auf die Schutzzone aufmerksam machen und zum Verlassen auffordern.

Hilfeleistung:
Im Rahmen der selbstverständlichen Pflicht sowohl ERSTE HILFE leisten wie Abschleppen anbieten.

Beachtung der Vorwarnung und Sturmwarnung:
Ahnungslose und Unvorsichtige aufklären und informieren. Speziell auf Miet- und Tretboote achten.

Schutz der Uferzone:
Zu nahe an Schilf und Schutzzonen Liegende ersuchen, die verbotene Zone zu verlassen. Schwimmer (ohne Begleitboot) außerhalb der Badezone auf Gefahren hinweisen, und eventuell an Land zurück begleiten.

Jedes Jahr werden in tausenden von Seedienststunden zahlreiche Hilfseinsätze geleistet. Dutzende Regattabegleitungen durchgeführt sowie unzählige Male Treibgut geborgen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.